Schloss Altranstädt

Das Schloss Altranstädt ist durch die herausragenden historischen Ereignisse im 17. Jahrhundert bekannt geworden.

Schloss Altranstädt
Während des Nordischen Krieges schlossen König Karl XII. von Schweden und August der Starke im Jahre 1706 den Vertrag über den "Altranstädter Frieden".

Ein Jahr später versiegelten der Schwedische König und Kaiser Joseph I. die so genannte "Altranstädter Konvention". Durch diese verhandelte der Habsburger Kaiser Glaubensfreiheit für die Schlesier. Beide Ereignisse fanden in dem noch heute zu besichtigenden Friedenszimmer statt.

In der schönen Schlossanlage sind noch heute Kirche, Grabkapelle, Pfarrhaus und Park zu betrachten.

Dieses unscheinbar anmutende Bauwerk gehört zu den bedeutsamsten Geschichtsdenkmälern Sachsens!