Stadtkulturhaus

Stadtkulturhaus Borna
Das Stadtkulturhaus wurde 1893 als Turnhalle, aus Hilfen von Pfennigsammlungen, aus der Taufe gehoben. Der Umbau zum Landkreistheater erfolgte ab Dezember 1945. Seit 1963, in wechselnder Trägerschaft, wird es gegenwärtig als städtische Einrichtung genutzt.

Umfangreiche Sanierungs– und Umbauarbeiten hielten von September 1998 bis März 2002 an. Die Wiedereröffnung erfolgte am 25. März 2000.

Als multifunktionales Kultur– und Tagungszentrum erstrahlt es heute im neuen Glanz. Immer wieder aufs Neue finden hier die Konzerte der Westsächsische Philharmonie ein treues Publikum.