Kinder– und Jugendhaus Großdeuben

Kinder und Jugendhaus

Das Kinder– und Jugendhaus Großdeuben erbaute sich einst der Ingenieur Paul Ranft 1911 als Wohnhaus. Heute ist die ehemalige Villa eine Herberge für junge Menschen.

Die Verbindungen zur Großdeubener Grundschule und an die umliegenden Städte Borna, Leipzig, Zwenkau und Markkleeberg sind mittels S–Bahn, Bus oder mit den im Haus vorhandenen Fahrzeugen sehr gut zu erreichen.

Für Jugendliche ab 16 Jahren besteht ein besonderes Angebot mit der Nutzung der zum Kinder– und Jugendhaus gehörenden Außenwohnungen. Diese zwei Unterkünfte, die auschließlich aus Einzelzimmer bestehen, bieten ein Zuhause für 5 Bewohnerinnen. Sie sind jeweils 2 km vom Anwesen entfernt und in Großdeuben verteilt. Bad, Küche, Keller und ein Aufenthaltsraum werden gemeinsam genutzt.

Die gesamte Einrichtung zeigt sich praktisch. Dazu gehören Computer mit Internetzugang, eine kleine Wäscherei, Werkstatt ⁄ Hobbyraum, ein großer Garten (4.800 m2) sowie Sportanlagen für Fußball und Volleyball. Ein hauseigener Kleinbus steht zu Ausfahrten bereit.

Erlebnispädagogische Aktivitäten in den Sommer– und Weihnachtsferien bieten eine besondere Bereicherung für das Leben der Kinder und Jugendlichen. Durch verschiedene Unternehmungen, wie z.B. das Anfertigen von Collagen oder Töpfern, Konzert– und Theaterbesuche, lernen die Kinder und Jugendlichen den Zusammenhalt in der Gruppe und ihre Umwelt bewußter kennen.