Taborkirche

Taborkirche
Im Ortsteil Großhermsdorf wurde bereits vor 1480 eine Kirche erbaut. Die größte Glocke der 1866 abgebrochenen Kirche trug die Jahreszahl 1388.

Zur Konfirmation seines Sohnes stiftete Rittergutsbesitzer Oertel im Jahre 1882 der neuen Taborkirche drei Fenster mit prachtvoller Glasmalerei. Das vierte Fenster, welches unmittelbar hinter der Kanzel liegt, ist vom damaligen Pfarrer Karl Reinhard Kober gespendet worden.