Kleinschkorlopp

Kleinschkorlopp
Am 17. Juni 1813 wurde das Lützowsche Freikorps bei Kitzen und Kleinschkorlopp Opfer eines Überfalls napoleonischer Truppen. Das Lützow–Denkmal am Ortseingang von Kleinschkorlopp erinnert seit 1863 daran.

Der bekannteste Bürger hieß Rudolph Sack, welcher 1824 in Kleinschkorlopp geboren wurde, und in Löben und Leipzig sein Leben verbrachte. Rudolph Sack war der Erfinder des ersten deutschen eisernen Pfluges. Im Jahre 1900 verstarb er in Leipzig.

Die Schule in Kleinschkorlopp findet ihre Ersterwähnung im Jahre 1835.

1950 erfolgte der Zusammenschluss von Groß– und Kleinschkorlopp zu Schkorlopp.