Agra–Park

Der Agra–Park ist ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt Markkleeberg. Eingebettet in einer umfangreichen Parkanlage geben die neobarocken Sandsteinfiguren dem Agra–Park eine besondere Note. Romantisch Hochzeiten lässt es sich im güldenen Spiegelsaal des Weißen Hauses. Hier vereinigt sich stilvolles Ambiente mit neoklassizistischem Charme. Es ist im Stil des Lustschlosses Petit Trianon ⁄ Versailler Schlosspark durch den Zeitungsverleger und Königlich–Württembergischen Konsul Paul Herfurth (1855 – 1937) im Jahre 1896 ⁄ 97 erbaut worden.

Agra Park
Entlang an Teichen und Tempeln, über Brücken oder im Wäldchen nehmen Naturliebhaber unvergessliche Eindrücke mit nach Hause.

Museen und Ausstellungen, wie Torhäuser Dölitz und Markkleeberg, Umwelthalle und Waldaktionszentrum, sind für Interessierte zugänglich. Ein Wildgehege für Damwild, Vogellehrpfad, Spielplätze und die "Spreewaldschänke" laden in den Agra–Park ein.

Das ganze Jahr über finden vielseitige Veranstaltungen, wie Konzerte, Ausstellungen, Kurse und umweltpädagogische Angebote statt.

Der Agra–Messepark, bis 1989 als Messegelände der DDR–Landwirtschaftsausstellung "agra" genutzt, dient heute als ganzjähriger Messe– und Ausstellungsplatz.