Nauenhain

Nauenhain
Der kleine Ort Nauenhain liegt im nordöstlichen Teil des ehemaligen Kreises Geithain und gehört zum südlichsten Territorium des Landkreises Leipziger Land. Im Jahre 1241 bekam Nauenhain seine urkundliche Ersterwähnung. Am 01. Juli 1995 wurde der Ortsteil in die Stadt Geithain eingemeindet. In Nauenhain ist noch heute die bauliche Struktur vollständig erhalten.

Seit der Gründung im Jahre 1241 besteht der Ort fast vollständig in seiner ursprünglichen Form als Waldhufendorf. Das Kultur– und Vereinsleben wird durch den Schützenverein und den Jagdverein geprägt. Der kulturelle Höhepunkt eines jeden Jahres im Sommer, ist das Dorffest.

Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. Idyllische Bauernhöfe mit Streuobstwiesen und grünen Weiden, kleine Weiher und der entwässerte Nauenhainer Schwarzbach schmücken das liebenswerte Dörfchen.

Ein Besuch, der sich bestimmt lohnen wird.