Speicherbecken Borna ⁄ Adria

Südlich des Speicherbeckens Witznitz und des Restlochsees Deutzen befindet sich das Speicherbecken Borna, im Volksmund auch Adria genannt.

Speicherbecken Borna
Seit 1979 besteht dieses Tagebaurestloch in seiner jetzigen Größe – es ist ein 2,5 km2 großes, mit Grundwasser gefülltes Areal. Bei Hochwasser dient es der Aufnahme von Pleißewasser.Im Südteil des Beckens suchen verschiedene Tierarten Schutz und Unterschlupf.

Es ist erreichbar auf der B 95 von Leipzig nach Borna, Abzweig zur B 93 Richtung Blumroda. Dort erinnert ein Gedenkstein an die Umsiedlung der Gemeinde.

Insider wissen schon längst: hier kann man gut surfen. Ein kleiner Badestrand befindet sich am Nordost–Ufer. Zur Fischerei–Nutzung darf der Angler an ausgewiesenen Uferstreifen seinem Hobby fröhnen, jedoch nicht bei einer Bootspartie. Sein Augenmerk richtet sich auf schmackhafte Forellen, Karpfen, Hechte und Schleien.