Saasdorf

Saasdorf
Dieser kleine Ort liegt südlich von Groitzsch und wurde 1378 erstmals unter dem Namen "Sozdorff" bekannt. Er gehörte damals zum Castrum Groitzsch. 1948 wurde Saasdorf nach Auligk und 1996 nach Groitzsch eingemeindet. Die heute ungefähr 47 Einwohner von Saasdorf können sich ein Leben woanders nicht mehr vorstellen.