Scheidens

1271 wurde Scheidens im Zusammenhang mit dem Verkauf von 7 Hufen Landes (49–70 ha) durch Bischof Friedrich von Merseburg an das Peterskloster in Merseburg erwähnt.
Scheidens

Der Zusammenschluß von Scheidens, Löben, Peißen und Seegel ereignete sich im Jahre 1949. 1950 kam Werben hinzu .