Dorfkirche Trages

Kirche Trages
Um 1300 wurde die Dorfkirche in Trages erbaut und vorausgesetzt 1556 erweitert. Im Jahre 1737 musste die Kirche abgerissen werden, da sie marode war. Am 7. Juli 1741 wurde durch den Superindentant Zapf aus Borna die neue Kirche eingeweiht. Zu der Kirche gehört ein großer Saalbau mit barockem Westturm. Um 1750 befand sich in der Trageser Kirche ein Kanzelkorb mit Wappen der Familie Bose.

1824 wurde die Orgel durch den Orgelbauer Christian Beyer aus Großzschocher erbaut, der 1887 neu gestaltete Kirchturm vervollständigte das Bild. Durch die Orgelbauwerkstatt Kristian Wegscheider wurde die Orgel in der Kirche 1992 ⁄ 93 in Dresden wiederhergestellt.